Zahntechnikermeister_Titelbild
Falk Heller, www.argum.com

Zahntechnikermeister werden!

Sichern Sie sich Ihre berufliche Karriere durch eine Aufstiegsfortbildung zum Zahntechnikermeister.

Mit dem Besuch unserer Meisterschule zaubern wir Ihnen ein strahlendes Lächeln ins Gesicht, denn unsere Zahnwerkstatt ist nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet und bietet Ihnen eine Lernatmosphäre zum Wohlfühlen. Helle Räume, modernste Arbeitsgeräte und natürlich freundliche und erfahrene Dozenten, die Sie optimal auf Ihre Meisterprüfung vorbereiten.

+ Pluspunkt:

Nach dem Lehrgang erhalten Sie ein Zertifikat als „Laserschutzbeauftragter gemäß Unfallverhütungsvorschrift für Laserstrahlung BGV B2/VBG 93“, denn das gehört als Zahntechnikermeister schließlich zum Standard.

 

Bianca Stefan

Tel. 0911 5309-207
Fax 0911 5309-180
bianca_stefan@hwk-mittelfranken.de

Meisterlehrgang im Zahntechnikerhandwerk - profitieren Sie von diesen Kursinhalten!

Mit diesen Themen werden Sie optimal auf die Prüfung und auf die zukünftigen Fach- und Führungsaufgaben als zukünftiger Zahntechnikermeister vorbereitet.

Meistervorbereitung auf Teil I der Meisterprüfung (Fachpraxis)
  • Festsitzender Zahnersatz
  • Kombiniert festsitzend und herausnehmbarer Zahnersatz
  • Totalprothetik
  • Kieferorthopädische Technik
  • Laserschutz-Ausbildung
Meistervorbereitung auf Teil II der Meisterprüfung (Fachtheorie)
  • Zahnprothetische Versorgung und therapeutische Geräte
  • Zahntechnische Herstellungsprozesse, Verfahren und Geräte
  • Anforderung an Werkstoffe
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation
  • Unternehmermodell Arbeitssicherheit

Meisterschule für Teil III und IV - etablieren Sie sich erfolgreich am Markt!

Buchführung, Kostenrechnung, Marketing, Steuer- und Arbeitsrechtsangelegenheiten – im dritten Teil eignen Sie sich das wichtige Fachwissen für den kaufmännisch/rechtlichen Abschnitt der Meisterprüfung an. Im vierten Teil widmen wir uns dem Thema „Zukunft sichern, Nachwuchs fördern“; hier zeigen wir Ihnen Methoden, wie Sie Jugendliche zielgerichtet ausbilden, ihnen wegweisend zur Seite stehen und sie erfolgreich in Ihren Betrieb eingliedern.

Betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse (Teil III der Meisterprüfung)
  • Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
  • Rechtliche und steuerliche Grundlagen
Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (Teil IV der Meisterprüfung)
  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Unser Tipp: Fangen Sie zuerst mit den   Teilen III und IV an. 


Was sind die Voraussetzungen für Ihren Erfolg

Wenn Sie an der Meisterprüfung in einem zulassungspflichtigen Handwerk teilnehmen möchten, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie dürfen an der Meisterprüfung teilnehmen, wenn Sie eine Gesellen- oder Facharbeiterprüfung in dem Beruf bestanden haben, in dem Sie die Meisterprüfung ablegen möchten.
  • Stimmt Ihr nachgewiesener Berufsabschluss nicht mit dem angestrebten Meistergewerk überein, müssen Sie zusätzlich eine mehrjährige praktische Tätigkeit (24 Monate) nachweisen.
  • Ohne eine anerkannte Berufsausbildung müssen Sie eine sechsjährige Berufspraxis im betreffenden Handwerk nachweisen können.
Ansprechpartner

Bitte beachten Sie, dass die Zulassung zur Meisterprüfung separat beantragt werden muss.
Nehmen Sie dazu bitte mit unserer  Prüfungsabteilung Kontakt auf.

Zulassungsantrag

Der Zulassungsantrag zur Meisterprüfung steht Ihnen auch als Download zur Verfügung.



Aufstiegs-BAfög


Jetzt Aufstiegs-BAföG beantragen!

 Mit dem AFBG wird gefördert, wer sich mit einem Lehrgang oder an einer Fachschule auf eine anspruchsvolle berufliche Fortbildungsprüfung vorbereitet. Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, der nicht mehr zurückgezahlt werden muss, und teils als Angebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) über ein zinsgünstiges Darlehen.

Alle weiteren interessanten Förderbestandteile, Antragsformulare und Beispielrechnungen finden Sie auf der offiziellen Internetseite zum Aufstiegs-BAföG.

   www.aufstiegs-bafoeg.info 

Die Anträge können auch online gestellt werden.

 Online-Antragstellung

Meisterbonus


Leistung wird belohnt!

Der Freistaat Bayern gewährt für erfolgreich abgelegte Meister- und (für bestimmte) Fortbildungsprüfungen den „Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung“. Der Bonus beträgt aktuell 1.000 Euro. Die Richtlinien und weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. (Derzeit noch gültig bis 31.12.2018)

Weitere Informationen zum Meisterbonus erfahren Sie im Internet unter:

  www.stmwi.bayern.de

Sie möchten mehr erfahren?
Rufen Sie uns an.

Haben Sie weitere individuelle Fragen zum Kurs?
Wir sind gerne für Sie da: telefonisch, per E-Mail und natürlich auch im persönlichen Gespräch.

  

Bianca Stefan

Tel. 0911 5309-207
Fax 0911 5309-180
bianca_stefan@hwk-mittelfranken.de